Referenten und ihr Thema — 2018

 
 

Dr. med. Antônia Marilene da Silva Dr. med. Antônia Marilene da Silva

»Die Desobsession — die Befreiung von Fremdeinflusss
als wichtiger und notwendiger Bestandtei
l zur vollständigen Gesundheit
«

Studium der Humanmedizin mit Abschlussprüfung für angewandte Medizin an der Bundes-Universität von Minas Gerais/Brasilien
Fachärztin für Kardiologin und Verkehrsmedizin
Dozentin im Fachbereich Kardiologie am Universitäts-Krankenhaus von Brasilia/Brasilien
Stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Kardiologie an der Universität von Brasilia/Brasilien.

 

Prof. Dr. med. Décio IndoliProf. Dr. med. Décio Jandoli Jr.

»Die Mission des Arztes — was erwarten wir von ihm?«

Studium der Humanmedizin an der Universität São Francisco / Campus Bragança Paulista.
Fachausbildung im Bereich Magen-Darm-Trakt. Promotion an der USP, São Paulo.
Dozent an verschiedenen Fakultäten.
Vizepräsident der Associação Médica de Santos.
Mitglied der AME-Brasil und AME-Internacional.
Referent auf internationalen Kongressen und Fachbuch-Autor.
Moderator der Fernsehsendung "Ciência e Espiritualidade" (TV Mundo Maior).

 

Dr. Peter LehmannDr. Peter Lehmann

»Humanistisch orientierte Hilfen bei Psychosen statt Schwächung der Lebenskraft durch Neuroleptika«

60 Min Powerpoint-Präsentation mit anschließender 30-min Diskussion.

Abstract:
Psychosen, psychische Krisen und psychosomatische Leiden können Zeichen der Unverträglichkeit aktueller Gegebenheiten sein, Zeichen mikro- und makropolitischen Aufbegehrens, Zeichen besonderer Sensibilität. Die moderne Psychiatrie reduziert solche störenden und unbequemen Lebens- und Sinnesweisen auf (behauptete) Stoffwechselstörungen und interveniert mit pharmakologischen Eingriffen in den Stoffwechsel sowie verstärkt mit Elektroschocks, um die Symptome zu unterdrücken. Ergebnis solcher Eingriffe ist eine Schwächung der Lebenskraft und es sind – aus dem Blickwinkel der Betroffenen – unerwünschte Auswirkungen im psychischen und zentralnervösen Bereich, im Muskelsystem, im vegetativen System und an den Organen. Hinzu kommen Rezeptorenveränderungen, Toleranzbildung, körperliche Abhängigkeit, Entzugsprobleme, Behandlungsresistenzen und eine Chronifizierung der ursprünglichen Symptome.
Die Lebenserwartung von Menschen mit ernsten psychiatrischen Diagnosen (Schizophrenie, Depression, Bipolarität und Persönlichkeitsstörungen) ist im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung um durchschnittlich 20 bis 30 Jahre herabgesetzt. Man kann dies auf die toxische Wirkung der modernen Psychopharmaka zurückführen oder, wie es die Pharmaindustrie und von ihr bezahlte Psychiater bevorzugen, auf die.....

Möchten Sie den vollständigen Text lesen, etwas über Peter Lehmann erfahren und über weiterführende Literatur?

 

 

Dr. med. Carlos Roberto de Souza OliveiraDr. med. Carlos Roberto de Souza Oliveira

»Der Pass als magnetische Behandlung«

Narkosefacharzt; Promotion in Arbeitsmedizin und in Akupunktur.  Ratsherr des Regionalen Medizinischen Rats von Paraíba – Brasilien.  Gründer und Präsident des Medizinischen Spiritistischen Vereins von Campina Grande – Paraíba (AME-Campina Grande – PB)

Mitglied der AME-Brasilien und AME-International

 
 

Dr. med. Marcelo Saad Dr. med. Marcelo Saad

»Komplementäre spirituelle Therapien - Wie man sie in der Medizin integrieren kann«

Marcelo Saad hat an der Bundesuniversität von São Paulo Medizin studiert.  Hier erhielt er auch die Titel ”Master” und Doktor in Rehabilitationswissenschaften.  Außerdem hat er sich in zwei medizinischen Fachgebieten spezialisiert: in Physiatrie und in Akupunktur.

Seit 2015 ist er an der Universität von Santo Amaro Dozent im Bereich Gesundheitswissenschaft – »Post-Graduierung ”stricto sensu”«.  Zurzeit ist er Leiter des ”Medical College” für Akupunktur und Präsident der Vereinigung kardecistisch-spiritistischer Ärzte in São Paulo – AME-SP.

Marcelo Saad arbeitet in einer Privatklinik.  Er hält Vorträge zu seinem Arbeitsbereich und veröffentlicht als Mitglied eines Redaktionsbeirats von medizinischen Zeitschriften Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung.

Internet-Präsenz
www.msaad.org/english

 
 

Dr. med. Lothar HollerbachDr. med. Lothar Hollerbach

»Wird Künstliche Intelligenz den Arzt überflüssig machen?«

Ich bin in einem kleinen 1000 Seelen-Dorf im Kraichgau inmitten einer intakten Natur aufgewachsen. Meine Vorfahren, eng mit der Eisenbahn verbunden, erweckten in mir meinen kindlichen Traumberuf des Lokomotivführers. Später wandelte sich meine Vorstellung hin zum Elektroingenieur.
Tatsächlich folgte ich meiner persönlichen Neigung und begann nach dem Abitur in einem mathematischen-naturwissenschaftlichen Gymnasiums mit viel Freude das Fach Musik zu studieren.
Während dieses Studiums änderte ich meine Ansicht und studierte parallel bis zum erfolgreichen Abschluss des Musikstudiums Humanmedizin in Heidelberg.
Während des Medizinstudiums entdeckte ich durch Selbstversuche die verblüffende Wirksamkeit der homöopathischen und anthroposophischen Medizin und hinterfragte immer kritischer die mechanischen Denkmuster der Schulmedizin, die ihre Grundlagen in der klassischen Physik sieht.

Internet-Präsenz:   http://www.hdg-hollerbach.de/

 

Dagobert GöbelDagobert Göbel

»Befreiung von Fremdeifluss«

Studium an der Physikalisch-Technischen Lehranstalt – Hamburg.
In enger Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Forscher Hernani Guimarães Andrade entwickelte er Demonstrationsmodelle, um die hypothetischen bio-magnetischen Prinzipien des Biologischen Organisations-Modells (BOM) – die Steuerung und Wirkung von »Bios« und »Psyche« auf »Soma« auf der Ebene der »Physis« – veranschaulichen zu können.
Er und seine Frau – Fernanda Marinho-Göbel – sind Gründungsmitglieder der Allan Kardec Studien- und Arbeitsgruppe e.V. - ALKASTAR.

Internet-Präsenz
www.alkastar.de
www.psychomedizin.com

 

Für die musikalische Darbietung

Maurício VirgensMaurício Virgens

Der deutsch-brasilianische Bariton Maurício Virgens begann seine gesangliche Ausbildung in Salvador da Bahia. 2000 zog er nach Deutschland um, und studierte bei Sänger-persönlichkeiten wie Grace Bumbry, Graciela Alperyn, Edda Moser und Walter Berry. Zudem nahm er an zahlreichen Meisterklassen und Wettbewerben teil. Im Jahr 2003 war Mauricio Virgens Preisträger des Schloss Rheinsberg Gesangswettbewerbes. 2006 war er Preisträger des Center for Contemporary Opera Internationalen Opernsänger Wettbewerbs in New York und 2008 gab der brasilianische Bariton sein Debüt in der Carnegie Hall.



O barítono brasileiro Maurício Virgens comecou sua formação musical em sua cidade natal, Salvador. Em 2000 se mudou para a Alemanha onde prosseguiu seus estudos de canto lírico com Grace Bumbry, Graciela Alperyn, Edda Moser e Walter Berry; além de ter participado de várias masterclasses e de concursos internacionais. Em 2003 Maurício Virgens foi premiado no Concurso Internacional de Canto Schloss Rheinsberg e em 2006 no Concurso de Ópera do Center for Contemporary Opera em Nova Iorque, cujo concerto de premiação se deu em 2008 no Carnegie Hall.

 zurüch — nach oben